Monatsrückblick Mai 2024: zweimal einfach spontan entschieden

  • Beitrag zuletzt geändert am:5. Juni 2024
  • Beitrags-Kategorie:Persönliches
Du betrachtest gerade Monatsrückblick Mai 2024: zweimal einfach spontan entschieden

Wow, ich merke gerade, wie krass der Mai dann doch war. Es ist also an der Zeit meinen ersten Monatsrückblick zu schreiben. Zwei spontane Entscheidungen, die mein Leben doch etwas umkrempeln … ja, okay sogar etwas mehr. 😅 Aber es ist so spannend und macht echt viel Spaß. Viel Spaß hatte ich auch Pfingsten, als ich im Rahmen von Kunst:Offen unterwegs war und viele Inspirationen gesammelt habe. Außerdem war ich selbst noch ein wenig kreativ, aber lies selbst.

Ich bin jetzt Teil der she-preneur Community

So richtig kann ich das selbst noch gar nicht glauben, aber ja es ist wahr. Ich habe mich ziemlich spontan entschieden Launch Your Impact der lieben Tanja Lenke zu buchen. Das bedeutet, dass ich gerade mein erstes Online-Programm erstelle. Dieser Gedanke muss sich nach und nach bei mir eingeschlichen und unbemerkt festgesetzt haben. Als ich dann das Angebot gesehen habe, hab ichs einfach gebucht. Bisher bereue ich es nicht. Ganz im Gegenteil, ich finde es unheimlich spannend. Los ging es mit der Marktforschung. Die Beteiligung war schon ziemlich verhalten, aber ich habe trotzdem sehr wertvolle Antworten bekommen. Dafür bin ich allen, die sich beteiligt haben, sehr dankbar. Nach der Auswertung sitze ich gerade daran, den Inhalt des zukünftigen Online-Programms an den Wünschen und Bedürfnissen auszurichten. Es nimmt mit jedem Tag immer mehr Konturen an.

Falls du jetzt neugierig bist … der Titel ist: Kreatives Arbeiten mit Papier: die Bastelentspannung für Erwachsene. Neben der Theorie wird natürlich auch gebastelt. Mein Fokus wird darauf liegen, dass meine Teilnehmenden erfahren, wie gut ihnen Basteln tut. Mir schwirren gerade so viele Gedanken im Kopf herum, was ich alles für Projekte mit in das Programm hineinnehmen könnte … ich befürchte, dann reichen jedoch keine vier Wochen. 😂

Die Bastelprojekte sollen in erster Linie etwas Schönes hervorbringen und wenn sie dann noch einen praktischen Nutzen haben, wären sie perfekt. Ich werde mich dabei auf solche Projekte beschränken, bei denen keine teuren Materialien oder Spezialwerkzeuge benötigt werden. Es soll für meine Teilnehmenden möglichst einfach sein. Bei einem Teil der Anleitungen verwenden wir Materialien wieder und erstellen etwas völlig Neues draus. Das ein oder andere habe ich selbst gerade erst entdeckt und werde es die Tage ausprobieren und testen, ob sich diese Projekte eignen. Neben den Bastelprojekten wird es aber auch um Themen wie falsche Glaubenssätze, Inspiration und Reflexion gehen.

Kunst:Offen in Vorpommern

Apropos Inspiration, davon habe ich mir Pfingsten einiges geholt. Im Rahmen von Kunst:Offen in Vorpommern war ich insgesamt an 6 Orten. Danach war mein Ideenspeicher gut aufgefüllt. Von handgefertigten Produkten über Fotografie, die händisch künstlerisch weiter bearbeitet wurden, bis hin zu Keramik & Holzkunst. Malerei, Grafiken und Schmuck waren auch dabei. Das Dilemma nach Kunst:Offen ist ja immer, dass ich mich jedes Jahr wieder frage, wann ich das dann bitte alles ausprobieren soll, was mir so im Kopf herumschwirrt.

Garten mit Glas-Skulptur vom Atelier Eckardt
Garten mit Glas-Skulptur vom Atelier Eckardt

Einige Ideen verflüchtigen sich dann auch mit der Zeit. Ich glaube, dies ist auch gut so, dann waren es nicht die richtigen Ideen. Die Ideen, die es schaffen sich festzusetzen, probiere ich früher oder später aus. So wird es wahrscheinlich kommen, dass ich im Juli lerne, wie man ein Gesicht modelliert. Der Künstler meint, dies hat er bisher noch jedem beigebracht bekommen. Seine Kurse dauern wohl zwei Stunden. Ich bin gespannt und lass mich überraschen.

Papierschöpfen in Wrangelsburg

Da ich noch nicht genug hatte, ging es gleich den Dienstag nach Pfingsten in die Papiermanufaktur in Wrangelsburg. Vor vielen Jahren war ich dort schon einmal zum Papierschöpfen. Gelernt hatte ich es an der Grafik-Schule in einer Projektwoche. Ich hatte dann eine Zeit lang auch Papier geschöpft, aber irgendwie ist es doch eingeschlafen. Jetzt war mir wieder danach, Papier zu schöpfen.

Die Papiermanufaktur Wrangelsburg befindet sich heute in einem ehemaligen Schafstall.
Die Papiermanufaktur Wrangelsburg befindet sich heute in einem ehemaligen Schafstall.

Seit 2002 gibt es die Papiermanufaktur und in all den Jahren hat sich dort einiges verändert. Damals war die Druckwerkstatt noch nebenan im Schloss. Dadurch sind die Räume jetzt voller geworden, aber es gibt auch mehr zu entdecken. Man kann dort ganz zauberhafte Papier-Produkte kaufen oder eben an einem Workshop teilnehmen. Falls du dich einmal in der Gegend aufhalten solltest, schau unbedingt vorbei.

selbst geschöpftes Papier
selbst geschöpftes Papier

Was war sonst noch los im Mai 2024?

Wir haben zwei Rotkehlchen auf dem Balkon, die fleißig Futter für ihre Jungen bringen und so schön zwitschern. 🥰

unser Rotkelchenpaar mit Futter
unser Rotkelchenpaar mit Futter

Als ich bei meinen Eltern zu Besuch war, schaute eines Nachts auch ein Marder vorbei und hielt mich wach 😖 in der Dunkelheit war er kaum zu erkennen. Nächsten Morgen war er weg und wir konnten noch sein nächtliches Werk bestaunen.

Marder Hinterlassenschaften auf der Dachrinne
Marder Hinterlassenschaften auf der Dachrinne

In meinen Hauptjob bin ich seit neustem auch Teammitglied der Marketing-Abteilung. Und da gab es ein ziemlich cooles Teamevent: Schokolade selber machen. 😜

Beim Füllen der Schokolade
Beim Füllen der Schokolade

Was ich im Mai 2024 gebloggt habe:

Ebenfalls seit diesem Monat bin ich Mitglied in The Content Society. Die Buchung war genauso spontan wie die für mein Online-Programm. Bisher wurde das mit meinem Blog irgendwie nichts und ich dachte mir, wenn es jetzt nicht mit Judith Peters klappt, dann kann mir keiner helfen. 😉

So sind diesen Monat die folgenden drei Artikel entstanden:

Was steht im Juni an?

Auch im Juni möchte ich weitere Blogartikel schreiben und natürlich fleißig an meinem ersten Online-Programm werkeln. Dafür werde ich dann auch das ein oder andere Bastelprojekt machen. Ich freue mich so darauf und bin gespannt, was ich alles dabei lerne.

Außerdem freue ich mich auf eine Runde Kerzen gießen. Kerzen hat man doch irgendwie nie genug.

Teile diesen Beitrag

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Heuser

    Hallo liebe Dana,
    das war je ein spannender Mai. Richtig viel los! Ich finde es toll, wie du mich mitnimmst und freue mich schon auf den Juni-Rückblick. Wir haben ja tatsächlich viele Gemeinsamkeiten. Eine davon ist auf jeden Fall die Kunst.
    Hab weiterhin viel Spaß bei allen deinen Aktionen
    Liebe Grüße aus Willingen
    Die Margit

    1. Dana Schulz

      Hallo liebe Margit,
      da bin ich jetzt neugierig und schaue auch einmal bei dir vorbei.
      Liebe Grüße
      Dana

Schreibe einen Kommentar